Deko DIY

DIY frühlingshafte Wachs-Hyazinthen

12. Februar 2019

Habt ihr auch soooooo eine große Sehnsucht nach dem Frühling?

Am Wochenende hat er uns hier in Österreich einen kurzen Einblick gestattet, der nun aber wieder vom Frost und Schnee verdeckt wird. Trotzdem ist die Sehnsucht da und mit ein bisschen Farbe hole ich mir den Frühling ins Haus.

Blumenknollen in Wachs zu tauchen und sie dann ohne Erde aufzustellen ist schon länger eine gängige Methode. Aber ich wollte das Ganze noch mit Farbe gestalten um noch mehr Frühlingsfeeling zu bekommen. Wenn die Hyazinthen erst erblüht sind müssen sie nämlich bald die Wohnung verlassen, da mir der Duft zu intensiv ist. Dazu habe ich aber dann später auch noch einen Tipp für euch parat.

Nun aber erstmal zur Anleitung!

Material

  • Hyazinthen im Topf
  • Kerzen oder Kerzenreste
  • Gläser und Topf/Schale
  • Nagellack

Anleitung

Die Erde von den Blumenzwiebeln entfernen und Wurzel kürzen.

Die Knollen ca. 24 h wässern, damit sie genügend Wasser aufnehmen können.

Blumen aus dem Wasser nehmen und die Wurzeln abschneiden. Die Blumenzwiebel gut trocken tupfen

Kerzen oder Wachsreste im Wasserbad schmelzen. Das Wachs etwas abkühlen lassen und dann die Blumenzwiebel eintauchen bis sie komplett mit Wachs bedeckt ist. Diesen Vorgang mehrfach wiederholen, bis sich eine dicke Schicht gebildet hat und die Knolle weiß gefärbt ist.

Auf Backpapier oder Alufolie setzen und trocknen lassen.

Fast hätte ich die Knollen so weiß gelassen, sieht sehr edel aus….aber ich wollte doch Farbe!!! Der Nagellack war ja auch schon extra gekauft, denn solche Farben trage ich selber eher selten.

Nun ist zügiges Arbeiten erforderlich, da der Nagellack schnell trocknet und eine feste Kruste bildet.

Eine Schale mit lauwarmen Wasser füllen und den Nagellack hineinlaufen/tröpfeln lassen und mit einem Holzstäbchen verteilen.

Tipp: Klarsichtfolie in die Schale legen und erst dann Wasser und den Nagellack hineinschütten. So kann man die Reste später wieder Rückstand los entfernen.

Die gewachste Zwiebel über die Nagellackschicht ziehen, der Lack legt sich wie ein Film um die Knolle.

 

 Abtropfen und trocknen lassen.

Als ich meine Knollen eingewachst habe, waren die Hyazinthen ja noch komplett geschlossen aber sie sind doch weiter gewachsen und haben nach ein paar Tagen ihre Blüten geöffnet.

So hübsch sie auch aussehen, der Duft ist gar nicht so meins, aber auf Instagramm habe ich einen Tipp gelesen, der den Duft etwas einschränkt.

Blüten mit Haarspray einsprühen lässt sie weniger stark duften

Nun freue ich mich auf einen hoffentlich baldigen Frühling und wünsche euch eine schöne Woche.

 

 

 

 

 

Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte auch was für dich sein

9 Kommentare

  • Antwort elke 12. Februar 2019 at 7:24

    Liebe Astrid,

    wow, toll für diese wirklich schöne Idee. Ich habe aber eine andere Frage noch.

    Woher hast Du diese schöne weisse Schale gekauft ? Wow ! Ich habe die oft schon auf Instagram gesehen,
    aber nie herausbekommen, wo man die kaufen oder bestellen kann.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    • Antwort Astrid von CreativLIVE 12. Februar 2019 at 7:29

      Liebe Elke, die Schale ist das Tablett vom Tablo Beistelltisch von@designhousestockholm. Gekauft habe ich es bei Connox.

  • Antwort Mia Coman 12. Februar 2019 at 8:22

    Liebe Astrid,
    Ich liebe was du getan hast. Im Tablett sieht es schön und federnd aus.
    Ich habe das Dekor schon in Erwartung des Frühlings gefärbt und ich mache einfach … weiße Zwiebeln.
    Ich heiße Sie herzlich willkommen, Mia

  • Antwort Sonja Frietsch 12. Februar 2019 at 13:54

    Hallo liebe Astrid,
    freue mich sehr über deine Post und vor allem über die schöne Idee mit den Wachs-Hyazinthen. Danke für die Anleitung, werde es auf jeden Fall ausprobieren.
    Viele Grüße, Sonja

  • Antwort Ines 12. Februar 2019 at 18:38

    Ahhhh… wie schön von Dir zu lesen. Eben dachte ich noch, mal sehen, wann die liebe Astrid Ihren letzten Post geschrieben hat und tada… ein nagelneuer Post!
    Deine Hyazinthen sehen herrlich aus Astrid! Eine Frage bleibt bei mir allerdings offen:
    Überlebt die Hyazinthe den Wachs und kann ich Sie Draußen später trotzdem ganz normal eintopfen?
    Leider habe ich Heute Morgen auch wieder Eis gekratzt, aber am Wochenende sollen es hier 16°C werden.
    Lassen wir uns überraschen! 🙂

    GLG Ines♥

    • Antwort Astrid von CreativLIVE 12. Februar 2019 at 18:40

      Ich habe gelesen, dass man sie einpflanzen kann wenn das Wachs entfernt wird. Werde ich dann mal ausprobieren

    • Antwort monika hiob 17. Februar 2019 at 12:37

      Ich habe vor 2 Jahren Zwiebeln gewachst, habe die verblühten Blüten ausgeschnitten und sie dann eintrocknen und anschließend den Wachs entfernt! Einige habe ich im Herbst nach guten Wässern ausgepflanzt und den Rest in Zeitungspapier im kühlen dunklen Keller aufbewahrt. Sie dann ca. im Januar auch nach gutem Wässern in einem Topf oberflächlig eingepflanzt und immer wieder mit leicht gedüngtem Wasser versorgt. Von beiden Grüppchen habe vereinzelte wieder geblüht! Die zweite Grupp habe ich es im Herbst auch ausgepflanzt. Nun bin ich gespannt welche, wann und wie den Weg aus der Erde schafft!

  • Antwort Nicole 12. Februar 2019 at 21:07

    Hallo du Liebe,
    marmorieren? auch eine super Idee. Gefällt mir sehr gut!Es gibt so viele Möglichkeiten für die gewachsten Zwebeln.
    Und wenn deine Pastelltöne den Frühlingnicht locken, weiß ich es auch nicht.

    ganz liebe Grüße
    Nicole

  • Antwort monika hiob 17. Februar 2019 at 12:21

    Hallo Astrid,
    schön das Du wieder „da“ bist!
    Eine zarte bezaubernde Idee, die die Frühlingssehnsucht noch stärker werden läßt 😉
    Grüßle aus dem sonnigen Süden – Moa!

  • Hinterlasse eine Antwort