Deko DIY Weihnachten Weihnachtsdeko

DIY Lichterengel und Adventskranz ohne Tannengrün

10. November 2020

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Opitec entstanden.

Was mir an Weihnachten und der ganzen Adventszeit am besten gefällt sind die Lichter. Schon jetzt im November dürfen überall Kerzen brennen und Lichter leuchten.

Aber für die Weihnachtsdeko darf es immer noch eine Steigerung geben! Daher habe ich verschiede Arten von Lichterengeln gestaltet.

Großer Lichterengel mit Sternen Effektfolie

Material

So wird es gemacht

Die Vorlage für den GROSSEN LICHTERENGEL ausdrucken und mit Bleistift auf die Folie übertragen.

Ein kleiner Tipp: da sich die Folie stark einrollt, mit Klebeband fixieren.

Die Kontur ausschneiden und an der langen Seite doppelseitiges Klebeband (oder Klebstoff) anbringen und zur Kegelform zusammen kleben.

Die Lichterkette in den Körper legen und durch die obere Öffnung ein Stück, für den Heiligenschein, herausziehen. Mit etwas Heißkleber an der hinteren Naht ankleben.

Auch Heißkleber einmal um den gesamten oberen Rand auftragen und die Holzkugel vorsichtig andrücken. Aus dem herausstehenden Stück Draht einen Heiligenschein formen.

Die Klebenaht am Hals kann man einfach mit etwas Kordel kaschieren. Einfach 2-3 Mal umwickeln und hinten mit einem Knoten schließen.

Diese Metallflügel haben es mir besonders angetan und sie machen den Engel besonders edel. Sie werden mit etwas Heißkleber auf dem Rücken befestigt,

Durch die Lichterkette mit Timer wird der Engel nur einmal dekoriert und zur gewünschten Zeit angeschaltet. Er beginnt zuverlässig jeden Tag wieder für 6 Stunden zu leuchten und muss somit auch nicht ausgeschaltet werden. Das finde ich besonders angenehm, so dass ich ein paar weniger Lichterquellen ausschalten muss, wenn ich Abends ins Bett gehe.

Kleine Lichterengel für LED Teelichter

Bei Optitec gibt es eine so schöne Auswahl an  gemustertem Transparentpapier, so dass daraus noch weitere Varianten von Lichterengeln entstanden sind. Sie sind etwas kleiner und für LED Teelichter gedacht. 

Material

So wird es gemacht

Genauso vorgehen, wie bei dem großen Engel. Aber hier die Vorlage KLEINER ENGEL verwenden.

Eine hübsche Idee für den Heiligenschein und die Halskrause ist der Chenilledraht. Es gibt ihn in Silber und Gold, passend zum Papierdesign,

Auch ein einfacher Silberdraht eignet sich um den Halsansatz zu kaschieren und den Heiligenschein zu wickeln,

Schmücken kann man den Kopf auch mit Sternen, die z.B. ausgestanzt werden können. Auf den Rücken werden die entzückenden kleinen Feder Flügel mit Heißkleber angebracht.

Eine tolle Sache finde ich diese Teelichter Auflade Station Im Set sind 8 Teelichter enthalten, so dass das Licht nie aufhört zu flackern. Und der Umwelt bleiben einige Knopfzellen Batterie erspart. 

So können die kleinen Engel jeden Tag im hellen Schein erleuchten.

 

Eine weitere Möglichkeit zarte Lichtengel aus Transparentpapier in Szene zu setzen ist eine ganze Lichterkette mit den zarten Wesen zu bestücken.

Material

Dazu habe ich auf dem Kugelig Blog von Melanie eine Anleitung gefunden. Und das Tollste ist, dass sie die Vorlage auch für den Schneideplotter zur Verfügung stellt. Aber keine Sorge, auch alle ohne Plotter können die Vorlage als pdf herunterladen und die einfachen Konturen locker von Hand ausschneiden.

Nachdem ich die Datei heruntergeladen habe, kann der Schneideplotter auch schon loslegen und die Konturen 10 Mal ausschneiden.

Die Engel werden auf der Lichterkettte befestigt. Dazu einfach nur zusammendrehen und in die Schlitze unter den Flügeln zusammenschieben.

Die genaue Anleitung, sogar mit Video, findet ihr hier

Diese Lichterkette hat einen Schalter, was es viel bequemer macht sie zu bedienen.

Habt ihr euch schon Gedanken um euren Adventskranz gemacht? Ich bin jedes Jahr auf der Suche nach einer Alternative zum Tannengrün. Zwar mag ich das total gerne aber die Nadeln sind in nach kurzer Zeit so trocken, dass es nicht mehr gut aussieht. Bei Pinterst bin ich auf eine Variante mit Islandmoos und Sukkulenten gestoßen.

Material

Auf Instagram gibt es gerade den großen Hype Kerzen mit bestempelten Wasserschiebefolien zu verschönern. Ähnliches habe ich zu Ostern hier auch schon mal gemacht.

Da ich aber keine passenden Stempel zur Hand hatte, habe ich es mir ganz einfach gemacht und diesen Bogen bei Opitec bestellt.

Die Anwendung ist wirklich ganz einfach. Motiv ausschneiden und ins Wasser legen.

Nach wenigen Sekunden löst sich das Motiv vom Trägerpapier und kann an die gewünschte Stelle geschoben werden. Dort kann es auch noch hin und her geschoben werden, bis die gewünschte Position passt, da es erst nach dem Trockenen festsitzt.

Da ich mich nicht entscheiden konnte, ob mit Zahlen oder die geschriebenen Worte besser gefallen habe ich einfach beides genommen und kann den Kranz mal von der einen und mal von der anderen Seite betrachten.

Die Zwischenräume werden mit Islandmoos aufgefüllt, welches nicht mehr eintrocknet und seine wunderschöne Farbe „Salbei“ behält

 

 

Ich hoffe, dass ich wieder ein wenig Inspirieren konnte und freue mich wenn die eine oder andere Idee nachgebastelt wird.

Astrid

 

Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte auch was für dich sein

3 Kommentare

  • Antwort Daniela Hager 10. November 2020 at 6:57

    Hallo Astrid!
    Deine Engel sind richtig hübsch geworden, besonders die kleinen sind süß!
    Einen klassischen Adventskranz möchte ich heuer auch nicht, aber die Variante mit dem Islandmoos und den Sukkulenten ist eine tolle Alternative. Mal sehen was es bei mir heuer wird, aber vielleicht klaue ich dir die Idee. 😉
    LG Daniela

  • Antwort Gerlinde Graf 21. November 2020 at 17:12

    Liebe Astrid! Ach ist das herrlich auf deinem Blog zu stöbern, so lange war ich schon nicht hier, entschuldige. Ich habe dich nun auf meinem Blog verlinkt, damit ich dir wieder treu werde;.)
    Einen Blog zu besitzen ist ein Traum, du bist sehr bemüht, uns Anleitungen zu präsentieren, danke dafür.
    Kannst du dich noch erinnern, als wir ganz „Schildergierig“ waren? Mit unserem Plotter haben wir eine Vielzahl an Möglichkeiten uns auszutoben. Ohne meinen Cameo kann ich gar nicht, ich beplotte sehr gerne Materialien, das macht mir echt Spaß.
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Vorweihnachtszeit zwar im Homeoffice, aber ja. Ohne Worte alles!
    Lg aus Wien von Gerlinde

  • Antwort GRAFFITIARTIST Österreich 24. November 2020 at 10:43

    Hi Astrid!
    Kompliment – was für ein toller Beitrag.
    Super Fotodokumentation.
    Weiter so!
    Lieben Gruß,
    Christoph

  • Hinterlasse eine Antwort