Deko DIY Herbst Nähen Silhouette Cameo

DIY Fuchskissen mit Anleitung Hotelverschluss

29. September 2015

Es ist Herbst…. und da braucht es natürlich ein passendes Kissen.
Schon lange liebäugele ich mit Füchsen und da ich immer noch Kupfer absolut geniale finde, stand das Design schon im Sommerurlaub fest, als wir bei Stoff und Stil in Lübeck waren.
Dort habe ich mich mit den passenden  „Zutaten“ eingedeckt.

Ich habe euch alles verlinkt und versucht eine detaillierte Anleitung zu schreiben und zu fotografieren, da immer, wenn ich Kissen zeige, einige Rückfragen kommen!

Mit meinem Schneideplotter (Silhouette Cameo) habe ich mir aus Freezer Papier eine Vorlage ausschneiden lassen. dieses Papier ist immer noch meine erste Wahl um saubere Muster auszumalen.
Die gänzende Seite des Papiers bleibt beim Aufbügeln temporär auf dem Stoff kleben und lässt sich danach rückstandslos wieder ablösen.

Die Füchse mit der Textilfarbe Kupfer  und einer kleinen Rolle ausmalen. Trocknen lassen und nach Packungsanleitung fixieren.

Ich nähe meine Kissen immer mit einem „Hotelverschluss“. Auch hier wurde schon mehrfach nach  einer Anleitung gefragt ….
Das ist wirklich ganz simpel: Für meine Kissenhüllen nehme ich immer Kissenfüllungen von IKEA (50x50cm) und schneide den Stoff 45x45cm zu. Für die Rückseiten nehme ich 2 Teile, die ca. 33x45cm groß sind, bei denen je eine Seite versäubert, also umgeschlagen wird.

Die werden dann beim Zusammennähen übereinander gelegt werden.

 
Wenn man einem Kissen noch einen besonderen Touch geben will, kann man ein Biesenband einnähen. Passend zum Stoff oder als Kontrast. Hier habe ich mich für ein Kupfermetallic entschieden.
 

Zum Einnähen benötigt ihr dann den Reißverschluss-Fuß für die Nähmaschine.

Das Band mit der Schnur nach innen legen und mit dem Vorderteil und den Rückenteilen zusammen nähen

Etwas kniffelig wird die Ecke….

Einige Zentimeter bevor es um die Ecke geht, das Band so wie auf dem Foto umlegen….

…an der Ecke angekommen, die Nadel unten lassen, den Fuß anheben und den Stoff um 90° drehen.
Zum Abschluss hin die beiden Enden des Biesen Bands einige Zentimeter auftrennen, die Schnur  soweit kürzen, dass die Enden aufeinander stoßen.

Den Stoff des Biesen Bands umschlagen und zusammen mit dem Stoff festnähen.

Nach der Fertigstellung natürlich fix aufs Sofa!

Das passende Poster gibt es bei Posterlounge*

Und ist der Herbst erst da, ist Weihnachten nicht mehr fern…
Seit letztem Mittwoch gibt es die neue „Made in Paper“ in der wundervolle herbstlich und weihnachtliche Papierbasteleien zu finden sind.

Auf drei Seiten findet ihr auch meine Anleitung zu den Sphärenlichter, die natürlich auch sehr gut in diese Zeit und auch in die Adventszeit passen.

 
Die Zeitung ist mal wieder ein absolutes Highlight und mit den Basteleien kann man ja nicht früh genug anfangen….Weihnachten kommt ja immer so plötzlich!

♥♥♥

Verlinkt mit Creadienstag

*Kooperationspartner

 
Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte auch was für dich sein

35 Kommentare

  • Antwort Bine 29. September 2015 at 4:57

    Guten Morgen liebe Astrid
    was für ein tolles DIY Fuchs Kissen ❤❤❤..das gefällt mir total gut und Kupfer mag ich aucj.
    hach vielleicht schaff ich es mal wieder so kreativ zu sein .
    ganz liebe grüße Bine

  • Antwort Gabi 29. September 2015 at 6:01

    … du bist der Hammer, liebe Astrid,
    Weihnachtsbäume wollte ich schon immer mal haben ;O), das Freezer-Papier läge da, doch der Plotter fehlt, da werde ich wohl Hand anlegen müssen!
    Die Füchse haben ein grandioses Design!!!!!!!!
    Love, LOVE, Love
    Gabi

  • Antwort DekoreenBerlin 29. September 2015 at 6:04

    Absolut bezaubernd schön das Kissen und absolut perfekt genäht!
    Danke für die tolle Anleitung!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

  • Antwort filigarn 29. September 2015 at 6:27

    Was für schöne Kissen liebe Astrid! Danke für die tolle Anleitung! … Schwarz und Kupfer – echt hübsch, gefällt mir total gut und könnte ich mir auch gut bei uns zu Hause vorstellen.
    Liebste Grüße
    Nadja

  • Antwort Mit Liebe zum Detail 29. September 2015 at 6:59

    Mah will haben..war mein erster Gedanke als ich das Füchsleinkissen sah..ja es ist wirklich allerliebst,und danke für die geniale Anleitung zum Kissen nähen.Aber das schaffe ich nicht,das ist schon eine hohe Kunst des Nähens mit der Borte.Ich denke aber das die Füchse auch so nett aussehen auf einem Kissen.
    Bald darf ich dein schönes zu Hause sehen,ich freue mich..bis bald.Edith.

  • Antwort Yve G-B 29. September 2015 at 7:27

    Hab ich schon mal erwähnt, dass du echt der Knaller bist? Du nähst nicht nur die Kissen selber, nein du machst auch nochmal eben den Stoff selber. Wahnsinn. Sieht super aus. Sehr gemütlich bei dir. Hut ab! Liebste Grüße Yve

  • Antwort die kleine Plauderei 29. September 2015 at 7:37

    Ein Fuchs … auch ein schönes Herbstmotiv, mal was anderes! Ans Nachmachen brauch ich garnicht zu denken, denn ich hab weder eine Cameo noch kann ich nähen 😉 aaaaber: ich hab schon einen Kissenbezug gekauft und ein Stempeldiy in Planung, denn Kissen gehen immer, nicht wahr? Für alle die mit der Nähmaschine nicht unbedingt im Klinsch liegen ist deine Anleitung echt toll!! Und die farbliche Kombi von schwarz u kupfer sieht sehr edel aus!
    LG, Lilli

  • Antwort Renate aus Kaisheim 29. September 2015 at 7:43

    Hallo Astrid,
    ganz toll das Kissen mit den Füchsen, entweder ich brauche diesen Plotter, oder wir können bei dir bestellen, was noch genialer wäre. Ich könnte mir noch ein kupferfarbenes Windlicht zu dieser schönen Deko vorstellen, siehe bei deinem Post nach vom 13.01.15.
    Wirklich ganz toll lieben Gruß
    Renate

  • Antwort Liebhaberstücke 29. September 2015 at 9:54

    Liebe Astrid,
    das Kissen ist ja super schön. Ich würde das glaub nicht hinbekommen, dass
    muss ich einfach mal neidlos anerkennen! Einfach genial.
    Glg Christiane

  • Antwort Tanja Obergföll 29. September 2015 at 10:07

    Hallo Astrid,
    deine Anleitung ist wieder mal Bombe!
    Ich nähe meine Kissen auch nur mit Hotelverschluss.
    Ist doch am einfachsten. Und meiner Meinung nach ist ein Reißverschluss meist überflüssig.
    Dein Kissen ist ganz süß geworden.
    Ich beneide dich um dein Plottergerät.
    So ein Teil möchte ich auch gerne haben.
    Liebste Grüße
    Tanja

  • Antwort HIMMELSSTÜCK 29. September 2015 at 10:12

    Dein Kissen ist der Hammer! Wunderschön ist geworden! Ich bewundere deine Muse – ehrlich. Bei mir muss das immer ganz fix gehen. Liebe Grüße, Rahel

  • Antwort Zauberflink 29. September 2015 at 11:32

    Das ist ja wahnsinnig schön! Und Du hast sogar den Stoff selbst gemacht – genial. Grade wollte ich Dich fragen, wo du ihn gekauft hast 😉
    Liebe Grüße von Lena

  • Antwort Fröken Su 29. September 2015 at 11:35

    Liebe Astrid,
    das ist ein ganz feines Kissen, welches mir richtig gut gefällt. Ich muss gestehen, da mir derzeit einfach die Zeit und Kraft (weil immer noch erkältet) fehlt, habe ich meine letzten Kissenbezüge einfach beim Schweden Hansi und Mausi bestellt.
    Somit absolut kein Vergleich zu dem sehr schicken selbstgemachten Exemplar.
    Und danke fürs erinnern, das ja Weihnachten auch schon wieder gefühlt demnächst ist.;-)
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Antwort scrapkat 29. September 2015 at 12:24

    Das Fuchskissen ist ja genial! <3 Danke für die schöne Anleitung dazu 🙂
    Gruß scrapkat

  • Antwort Bärbel 29. September 2015 at 12:28

    Wow, sieht ziemlich aufwendig aus, aber total schön. Die Füchse sind klasse und passen wunderbar in deine Sofaecke !
    Toll.
    LG Bärbel

  • Antwort Hilda 29. September 2015 at 15:50

    Ohhh- Füchse! Ja Füchse mag ich total gerne. Und ich bin ganz platt wie toll die kupferne Farbe auf dem schwarzen Stoff kommt. Und das Detail mit dem Saum gibt dem Kissen den letzten Schliff.

    Liebe Grüße
    Hilda

  • Antwort aufspapiergebracht 29. September 2015 at 16:01

    Was für ein tolles Tutorial!! Bilder der Hammer, Erklärungen sogar für doppelte Linkshänder wie mich verständlich und das ausgefuchste Ergebnis – ein Traum !!!!!!!
    Liebe Grüße Elisabeth

  • Antwort Liska 29. September 2015 at 17:35

    Sehr cool! Ich dachte eigentlich, ich hätte langsam mal eine Fuchs-Überdosis, aber Dein Design würde ich jederzeit auf meine Couch legen! Super Idee! Zum Glück habe ich zufällig Plotter und freezer Paper schon da 😉
    Liebe Grüße
    Liska

  • Antwort Ines 29. September 2015 at 18:31

    Wuuuuuuuuuuuuuuuuuunderschön liebe Astrid! Wieder ein "Haben Wollen"…

    GLG Ines♥

  • Antwort Nica Sotiropoulos 29. September 2015 at 18:51

    Wow! Der Druck der Füchse sieht so perfekt aus, ich dachte anfangs, das sei ein gekaufter Stoff! Wunderschön sind sie geworden diene Kissen!
    Herzliche Grüsse Nica

  • Antwort House No.12 29. September 2015 at 18:56

    Liebe Astrid,
    ich glaube du hast die schönsten Kissen weit und breit – bei den Füchslein gefällt mir sogar das Kupfer. Ich sollte mir vielleicht zu Weihnachten einen Schneidplotter wünschen – meine Nagelschere macht langsam schlapp. Mit dem Tannenbaum-Kissen habe ich auch schon geliebäugelt. Tolle Bilder übrigens (wie immer!!!)

    Wünsche dir eine schöne Herbstwoche
    liebe Grüße
    Petra

    • Antwort creativLIVE 29. September 2015 at 19:01

      Das "Tannenbaumkissen" ist natürlich auch so entstanden! Die Plotter Anschaffung lohnt sich für dich bestimmt.

  • Antwort Posseliesje 29. September 2015 at 19:09

    Liebe Astrid,
    das nenne ich mal eine detaillierte Anleitung! Wunderschön ist dein Fuchskissen geworden und es passt perfekt in deine Sofaecke in die ich mich verliebt habe :o) Sehr schön.
    Liebste Dienstagsgrüße
    Kerstin B.

  • Antwort Kleine Sternenwolke Annisa 29. September 2015 at 19:17

    Liebe Astrid,
    wow sieht das toll aus! Ein so schönes Kissen und dann noch die detaillierte Anleitung, echt super! Die Paspel zum Kissen, gefällt mir richtig gut.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße Andrea

  • Antwort Astrid Ka 29. September 2015 at 21:59

    Zauberhaftes Kissen, liebe Namensvetterin! Solltest du mit der Fuchssammlung von Greenfietsen verlinken…
    GLG
    Astrid

  • Antwort Unser kleiner Mikrokosmos 30. September 2015 at 16:13

    Hallo Astrid,
    das Kissen sieht super aus. Die Farbe habe ich mir auch gekauft, aber noch nicht verarbeitet. Mit deinem Schneideplotter hast du ja alle Möglichkeiten. Ich muss mit Stencil Vorlagen vorlieb nehmen, aber die sind auch sehr schön.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antwort Das Hasenhäuschen 30. September 2015 at 17:47

    Liebe Astrid,
    das Kissen ist einfach der Hammer! So toll! Hätte ich gerne in schwarz-weiß…aber für ein Fuchskissen einen Plotter kaufen….obwohl, vielleicht komme ich dann mal wieder mehr zum Kreativen! Sieht auf jeden Fall ganz toll aus!!! Und das Poster auch!
    Lg, Diana

  • Antwort Tante Mali 1. Oktober 2015 at 11:50

    Ich bin ja ein Fuchsfan – ABER – ich bin auch ein Astridfan. So süß!!!! Danke für deine lieben Worte. Ja, der Button, der versteckt sich noch immer bei meinem Webmaster, der ein netter Mensch ist aber schläääääft!
    Ich schicke ihn dir!
    Danke jedenfalls noch einmal und alles nur erdenklich Gute
    Elisabeth

  • Antwort Heike Ellrich 1. Oktober 2015 at 15:55

    Liebe Astrid,
    dein Kissen gefällt mir sehr. Kupfer und schwarz find ich toll. Auf Füchse bin ich grad nicht so gut zu sprechen, mir ist letzte Woche einer vors Auto gelaufen. Er hat es leider nicht überlebt und dem Auto ist das auch nicht gut bekommen. Dabei mag ich Füchse sehr gerne.
    Wenn ich doch noch mal nähen lerne, dann ist das dein Verdienst. Solche schönen Kissen selber zu nähen wär schon klasse.
    Liebe Grüße
    Heike

  • Antwort Kayhuderfjäril 4. Oktober 2015 at 18:39

    Was für tolle Kissen, was für ein toller Einblick in deine gemütliche Ecke!
    In den Fuchs bin ich jetzt etwas verliebt, hast Du vielleicht auch einen Links dazu oder ist das dein eigenes Design?

    Liebe Grüße Jenny

  • Antwort pejay 5. Oktober 2015 at 15:29

    Wow! Wirklich fantastisch dein Kissen. Bin ein großer Fan deiner DIY's und immer ganz traurig wenn du wieder etwas tolles mit deinem Schneideplotter produzierst denn leider ist mir das Gerät um Nummern zu teuer. Nun hab ich durch Zufall mitbekommen das die Cameo eine kleine, für mich erschwingliche, Schwester hat die ich mir zum Geburtstag wünsche und die für meine Zwecke ausreicht. Nun steht nix mehr im Weg deine tollen Inspirationen in die Realität umzusetzen:)))Yeah!!!
    Danke auch für die Nähanleitung, eine Frage hätte ich noch, hält das Kissen gut in der Hülle auch wenn man daraufliegt? Und wenn du 45 x45 zuschneidest wieviel Saum nimmst du noch weg?
    Ganz liebe Grüße, Petra

  • Antwort fragdiekuh 18. Dezember 2015 at 7:39

    Hallo Astrid, vielen Dank für die tolle Idee und die Anleitung. Es war mein erster Versuch mit Freezer Papier und ich bin ganz begeistert! Die Farbkombination von schwarz und kupfer ist ein Traum. Hier mein Ergebnis: http://wp.me/peY8L-2cp

    Viele Grüße
    Lucy

  • Antwort Marlene 2. Januar 2016 at 12:12

    Wow sieht wirklich toll aus! Ich wollte mich auch an Textilfarbe probieren, dieses Papier kannte ich noch gar nicht! Und der Fuchs wird auf jeden Fall vorgemerkt! LG

  • Hinterlasse eine Antwort