Allgemein Deko DIY Upcycling

DIY Jeans Windlicht mit dem Kugelschreiber Slider Rave

30. Juli 2017
 

Anzeige

Mit diesem DIY verbinde ich gleich 2 Trends. Den
Boho Style und Jeans Upcycling zu Wohnaccessoires .
Mit Boho konnte ich mich bisher schwer anfreunden…zu bunt!  Aber einzelne Elemente gefallen mir so
gut, dass ich sie gerne einsetzte. Und Blau ist gerade ganz nach meinem Geschmack.
Auch fasziniert mich das Auge der Fatima, benannt nach der
jüngsten Tochter des Propheten Mohammed soll es den bösen Blick abwenden und ist traditionell sogar auch blau!  Im Volksglauben besitzen Menschen mit
hellblauen Augen den unheilvollen Blick. Ein ebenfalls „Blaues Auge“ soll
demnach als Gegenzauber diesen Blick bannen und abwenden. Also habe ich gleich ein paar mehr davon gemalt….falls mal jemand mit blauen Augen vorbei kommt 😉
 
Für das Windlicht habe ich den Slider Rave XB Kuli verwendet, den ich
testen durfte. Und ich bin begeistert. Bisher habe ich eigentlich nicht so
gerne mit Kugelschreiber geschrieben durch die Schneider Schreibgeräte wurde ich
eines Besseren belehrt.  Durch den Slider
Rave mit seiner Viscoglide®-Technologie für
außergewöhnlich leichtes und gleitendes Schreiben in extrabreiter Strichstärke
(XB) habe ich nun auch Gefallen daran gefunden ihn sogar kreativ einzusetzen.
Falls ihr diesen tollen Kuli auch mal testen möchtet, habt ihr am Ende des
Beitrags die Möglichkeit einen zu gewinnen.

Aber vorher zeige ich euch noch, wie ich das gemacht habe:

Für das Windlich benötigt ihr:
  • Schneider Slider Rave Kugelschreiber
  • Ein Bogen
    Tonpapier/Karton ca. 50x70cm
  • Den Bund einer Jeans
  • (Textil) Klebstoff
  • Schere
 
Angeregt durch
das Buch Kulikunst wollte ich verschiedene Muster zu Papier bringen, die dann
als Windlicht genutzt werden können. Beispiele dafür finden sich im Internet. Einfach mal Muster im Boho Style googeln und schon bekommt ihr viele Anregungen.

 
Und so geht’s.
Schneidet euch aus dem Bogen Papier folgende Stücke aus:
  • Rechteck ca.20x40cm   
  • Streifen ca. 45cm x 12cm (richtet sich nach der Höhe eures Jeansbundes + Zacken) 
  • Kreis ca. 13cm Durchmesser 
Das Rechteck bemalt oder beschreibt ihr mit dem Muster eurer Wahl. Unten einen Rand freilassen der ca. die Höhe des Jeansbundes hat
 

Den Bund der Hose abschneiden, auf den Papierstreifen legen und Höhe mit einem Strich markieren.

 Bis zu dem Strich Zacken schneiden. Auch den Boden des Windlichts aus dem Papier ausschneiden.

 Hosenbund auf den fertigen Streifen kleben. Zacken umknicken …

 ….und auf den Kreis aufkleben. Das bemalte Rechteck zu einem Zylinder einrollen, zusammenfügen und in den „Hosenbund“ stecken.

Mit ein paar maritimen Accessoires wird daraus ein sommerliches Windlicht.

 

Eine schöne Woche wünschte euch

 
Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte auch was für dich sein

15 Kommentare

  • Antwort Susi B. 30. Juli 2017 at 7:35

    Hallo Astrid
    Schön sieht Dein Windlicht aus,tolle Ideen hast Du immer.
    Bei mir gehen Windlichter im Moment überhaupt nicht unsere 10
    Monate alte Katze weis das zu verhindern 🙂
    Aber auch der Stift sieht interesant aus,wenn ich ihn gewinne
    wird er im Urlaub für mein Reisetagebuch verwendet.

    Liebe Grüße aus Dortmund
    Susanne

  • Antwort Andrea Linden 30. Juli 2017 at 7:38

    Hallo Astrid,
    ich bin immer wieder begeistert von deinen Objekt. Alles ist immer so perfekt. Daumen hoch auch für dieses schöne Windlicht. Freu mich immer wieder, wenn es einen neuen Post von dir gibt.
    Liebe Grüße Andrea

  • Antwort Iris H 30. Juli 2017 at 9:01

    Liebe Astrid,
    das ist ja wieder eine tolle Idee, was man aus alten Jeans noch machen kann. Und die Eigenschaften dieses Kulis hören sich sehr interessant an.
    LG
    Iris

  • Antwort Anonym 30. Juli 2017 at 10:55

    Hallo Astrid!
    Tolle Idee, wieder super umgesetzt!! Was Du immer so alles zauberst… Würde diesen Kugelschreiber auch gerne ausprobieren.
    LG,
    Katharina

  • Antwort KATHI H. 30. Juli 2017 at 13:11

    Oh sehr schön liebe Astrid, ich bin ein Fan deiner tollen Ideen.
    Ich lese noch nicht so lange bei dir mit bin aber froh dich gefunden zu haben.
    Tolle Idee. …..Natürlich werde auch ich gerne mein Los in deinen Topf und hoffe das ich Glück habe.
    Liebste grüße
    KATHI H.

  • Antwort dora-do 30. Juli 2017 at 15:22

    Liebe Astrid,
    das ist ein sehr interessanter Kuli, Leider muss ich den ganzen Tag mit einem schreiben, obwohl ich damit nicht so gerne schreibe. Dieser wäre sicherlich eine tolle Alternative…
    LG Do

  • Antwort Anonym 30. Juli 2017 at 19:42

    Toll!
    Sehr interessante Idee!
    Ich schreibe sehr gerne von Hand und würde mich freuen, wenn ich einen Kulli gewinnen könnte.
    LG
    Larissa

  • Antwort Anonym 31. Juli 2017 at 6:21

    Ich bin begeistert von dem Jeans Windlicht. Horte ich doch seit Jahren uralte Jeans um die "irgendwann" mal kreativ zu verarbeiten. Vielen Dank für die Anleitung und endlich auch mal ein allerherzlichstes Dankeschön für die tollen, inspirierenden Sachen in Deinem Blog. Den Kuli würde ich gerne ausprobieren, ich liebe Stifte und Papier.
    LG
    Monika

  • Antwort Hilda 31. Juli 2017 at 9:40

    Oh das gefällt mir total gut. Ich bin ja ein Fan von Boho – aber auch nur von der farblich neutralen Seite dieses Stils (Makramee, Holzperlenketten und so …) Das Windlicht find ich total entzückend. Da könnte ich glatt mal die Krikelkrakel, die ich bei so manchen Besprechungen immer machen zu einem Windlicht verarbeiten, hahaha. Ich müsste nur darauf achten, ein wenig ordentlicher zu zeichnen 😉

    Ganz im Ernst – ich finde diese Zeichnungen gepaart mit dem Jeans-Stoff total cool!

    Liebe Grüße
    Hilda

  • Antwort Frau Heiterkram 31. Juli 2017 at 22:11

    Liebe Astrid – das sieht klasse aus. Boho ist mir meist auch zu bunt – aber so einfarbig kommt das richtig gut! Vielen Dank für die tolle Idee:-)
    heitere Grüsse Britta

  • Antwort Christine G. 1. August 2017 at 5:50

    Hallo Astrid, wieder mal ein tolles DIY. Ich liebe ja solche Sachen, die nicht so viele "Zutaten" brauchen und frau praktisch gleich loslegen kann. Ein gelungenes Sommerwindlicht mit ganz eigener Note. Also ich würde mich auch gern mit diesem speziellen Kuli versuchen…
    Liebe Grüße. Christine
    PS.: Heute habe ich übrigens auch einen Post, wo es zum Teil um Upcycling von Jeans geht. Und es wird sicherlich nicht der Letzte bleiben :-).

  • Antwort Villa Koenig 1. August 2017 at 15:04

    Eine tolle Idee. Deine DIY sind einfach immer klasse! Liebe Grüße Yvonne

  • Antwort Thea 2. August 2017 at 8:10

    Das ist sehr schön gemacht.
    Spaß für den Gartentisch !

    Lieve groetjes van Thea♥

  • Antwort Sabrina 2. August 2017 at 12:08

    Hallo Astrid!
    Ich find deine Upcycling-Projekte immer total klasse. Den Kugelschreiber kannte ich schon – er ist seit Jahren mein treuer Begleiter in Klausuren. Ihn kreativ zu verwenden, nee, da hätte ich nie dran gedacht. Aber ein tolles Ergebnis hast du damit erzielt!

    Liebe Grüße
    Sabrina 🙂

  • Antwort Anita Wacker 19. August 2017 at 21:24

    Hallo Astrid,
    Habe gerade deinen blog gefunden. Gefällt mir sehr gut! Ich lebe in Neuseeland & von den Kulis habe ich noch nie gehört aber die Idee gefällt mir & löst weitere inspirierende Ideen bei mir aus. Dankeschön für's animieren. Leider kann ich bei deinem "give away" nicht mitmachen 😐 but I will subscribe to your blog. Keep creating! Alles Liebe,
    Anita

  • Hinterlasse eine Antwort