Allgemein Deko DIY

DIY Papiertüten

9. Februar 2015
Vor ein paar Jahren habe ich alle meine Grünpflanzen aus dem Haus verbannt, aber seit einiger
Zeit kommen immer wieder ein paar Neue dazu.
Allerdings fehlen mir noch ein paar schöne Pflanzgefäße!
Eine schnelle und, wie ich finde, schicke Abhilfe sind bedruckte Papiertüten.
 
 
Materialaufwand ist mal wieder gering!
Man benötigt nur weißes Packpapier, Klebstoff, Schere, evtl. ein Falzbein
und zum Übertragen der Schrift Freezer Papier.
Wer das nicht hat kann die Beschriftung auch aufkleben…
 

Nach der Vorlage die Maße auf das Papier übertragen.
Der Durchmesser des Topfes/oder Pflanzgefäß bestimmt die Größe!
 
rechter Mausklick zum speichern
 
 

Die Falzlinien mit einem Falzbein o.ä. vorfalzen.
Das ergibt einen glatte Knick und erleichtert das Falten.
 
1.und 2. die Seitenteil zur Mitte falten und im „Klebebereich“ zusammenkleben.
3. und 4. die Ecken an der Falzlinie einfalten

5 und 6 die Ecken nach innen knicken.
7, 8  und 9 die Spitzen halbiert zur Mitte falten

 
10 und 11 mit Klebstoff die kleinen Spitzen befestigen.
 
Ich hoffe die Fotos erklären euch die Arbeitsschritte…in Worten verstehe ich es selber nicht 😉
Aber eigentlich ist es ganz einfach!
 

Nun geht es an die Beschriftung.
Dazu Text nach Wahl oder meine Vorlagen,
 auf die beschichtete Seite des Freezerpapiers ausdrucken.
Wie das genau geht habe ich hier schon mal gezeigt und gesehen habe ich es
das erste mal bei Tanja von Shaby chic and I, die es auch super erklärt!

WICHTIG: den Text in den unteren Bereich der Tüte aufbringen.
Auch wenn es erst komisch aussieht…. Bei kleinen Gefäßen verschwindet
es sonst unter dem umgeschlagen Rand

 
 Die Höhe der Tüte ergibt sich durch die Höhe des Gefäßes
+ den Zuschlag fürs Umkrempeln!
Den Rand vorsichtig umschlagen und erst dann die Pflanze hineinstellen!
Ist leichter in der Handhabung!
 

Diese Tüte war zu schmal für einen Topf geworden…
aber eine kleine Vase mit einer Tulpe macht sich auch sehr gut darin!

 

 

Die kupferfarbene Dose habe ich meinem Mann zu verdanken,
der sich beim Einkauf eine Limo mitgenommen hat
und mir die Dose „netterweise“ überlassen hat!
Kupferspray war noch im Haus….also spontan umgestaltet.
Ich mag ja Kupfer immer noch…bei euch stößt es ja auf sehr geteilte Meinungen!
 

Das Gestrüpp sind die Reste von den Herbstanemonen…ich mag diese kleinen Kugeln!

Vielleicht habt ihr es in der Sidebar schon gesehen….
ich bin jetzt auch ab und zu bei Instagram,
obwohl der Funke bei mir nicht so richtig überspringt.
Ich schau viel lieber hier auf den Blogs…entgegen dem Trend!!!
Aber ich freue mich natürlich über jeden von euch, den ich dort treffe!
 
Apropos treffen….Ende Mai findet in Salzburg ein Bloggercamp statt.
Ich habe mir schon ein Ticket gesichert und freue mich auf viele Blogger.
Vielleicht sehen wir uns?!
 
Bloggercamp
 
 
 
 
 
Verlinkt mit Creadinstag
und Link Party von art of 66

 
Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte auch was für dich sein

52 Kommentare

  • Antwort Smilla G. 10. Februar 2015 at 5:53

    Guten Morgen Astrid,
    wieder mal ne echt coole Idee! jetzt wirds wirklich mal Zeit, dass ich mir Freezerpapier zulege.
    Schade, dass Salzburg soooo weit weg ist…..aber sicher eine Reise wert, mit oder ohne BloggerEvent.
    Liebe Grüße
    Smilla

  • Antwort Sabine/Dino-Bären 10. Februar 2015 at 6:34

    Eine schöne Idee, die ich mir merken muß! Gerade wenn man Pflanzen verschenkt will man nicht immer einen Übertopf dazu kaufen, denn jeder hat davon massig zu Hause. Kupfer ist auch nicht so meine Farbe, bei deiner Deko gefällt es mir. Und im Blog lese ich auch am liebsten, der eigentliche Sinn von Instagram hat sich mir noch nicht erschlossen….

    LG Sabine

  • Antwort Nica Sotiropoulos 10. Februar 2015 at 6:46

    Hallo liebe Astrid
    Wunderschön schaut das bei dir aus! Die Papiertüten sind echt schön geworden und das mit dem Druck, einfach geniel! Die werde ich mir merken 🙂 Danke dir fürs zeigen.
    Liebe Grüsse Nica

  • Antwort Christine G. 10. Februar 2015 at 6:47

    Hallo liebe Astrid. ich bin begeistert. Werde mich wohl gleich heute auf die Suche nach dem Freezerpapier machen und mit der Umsetzung beginnen *lach*. Die Tüten schauen wirklich klasse aus und deine Planzen kommen darin sehr gut zur Geltung. Ich verschenke ab und zu ein kleines Blümchen im Topf. Für das passende Drumherum kommt mir deine Idee gerade recht.
    Herzliche Grüße.
    Christine

  • Antwort Fröken Su 10. Februar 2015 at 7:00

    Hallo Astrid,
    Die Tüten sind klasse geworden. Stimmt als Geschenkidee auch prima zu verwenden! Und ich finde die Kupferdose passt ganz prima dazu! Also bloss nicht beirren lassen 😉 I like it!
    Beste Grüße
    Susanne

  • Antwort käthe zu frieden 10. Februar 2015 at 7:03

    Liebe Astrid, eine sehr schöne Idee und eine gelungene Anleitung.

    Die Tüten sehen so viel besser aus, als die handelsüblichen Übertöpfe oder Papiermanschetten aus den Blumenläden. Den Druck werde ich allerdings so nicht hinbekommen, dazu fehlt mir einfach das technische Gerät. Aber ich denke, mit einem Stempel wird es auch gehen.

    Dein Blog ist sehr ansprechend und ich bin gern bei Dir zu Gast.
    Liebe Grüsse
    Kaethe

  • Antwort Tante Mali 10. Februar 2015 at 7:34

    Liebe Astrid,
    wieder einmal ein super DIY – sehen so pfiffig, frech und frisch aus – gefällt mir ausgesprochen gut. Und die Dose ist der Hammer – mal schauen, wo meine Kupferfarbe ist!
    Hab eine feine Zeit und alles Gute
    Elisabeth

  • Antwort Mit Liebe zum Detail 10. Februar 2015 at 7:55

    Hallo Astrid,super schön sind die Tüten,und die Dose ist ein Hammer.
    Was ich so super finde,die Sachen sind nicht schwierig zu besorgen,habe ich sogar zuhaus,und kann gleich loslegen.
    Ja mit Kupfer habe ich wirklich noch keine Erfahrung gemacht,vielleicht sollte ich mir auch eine Dose besorgen und los sprühen,mir gefällt die Dose super gut bei dir.
    Danke für die tolle Anleitung.Edith.

  • Antwort KAT 10. Februar 2015 at 7:56

    Liebe Astrid,

    dieses DIY schreit danach nachgebastelt zu werden. Eine wundervolle Idee. Auch die Dose unter der Glasglocke finde ich absolut stylisch. Vielen Dank für die tollen Inspirationen.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag.
    KAT

  • Antwort Sonja Theresia 10. Februar 2015 at 8:01

    Hallo Astrid, besuche seit kurzen deine Seite und bin begeistert! Die Tüten sind super, mit dem Freezerpaper weiß ich noch gar nicht Bescheid aber werde mich mal kundig machen, auch wo es dieses gibt. Übrigens auch eine tolle Geschenkidee, finde ich. Schicke dir liebe Grüße!
    Sonja

  • Antwort die kleine Plauderei 10. Februar 2015 at 8:34

    Liebe Astrid,
    danke für deine Mühe, die Anleitung in Bildern zur Verfügung zu stellen – werde ich mal nachmachen, denn so stylischeTüten brauch man immer für so viele Gelegenheiten. Die Getränkedose ist allerdings der Superhit!!! Da fängt mein eigenes Kreativhirn an zu stolpern und bekommt Schnappatmung :)) GENIAL!
    Lieben Gruß, Lilli

  • Antwort Sylvi 10. Februar 2015 at 8:42

    hey liebe astrid
    bin zur zeit so im stress und grüsse dich kurz.
    alles ist sooo schön bei dir ♥ mir gefallen deine papiertüten, deine holzigen möbel und das kupfer auch 🙂 es passt alles toll zusammen
    ganz liebe grüße
    sylvi

  • Antwort felix-traumland.eu 10. Februar 2015 at 8:57

    was für eine klasse idee, solche tütchen allein zu bastelln
    ob ich das auch schaffe?
    liebe grüße
    regina

  • Antwort Salandas Welt 10. Februar 2015 at 9:27

    Liebe Astrid,

    wieder mal ein traumhaft schönes DIY!
    Würde ich mir SOFORT in mein Wohnzimmer stellen, so genial schön!

    Liebe Grüße,
    Salanda

  • Antwort Tanja von mx | living 10. Februar 2015 at 10:08

    Liebe Astrid,
    wunderschön geworden Deine Papiertüten, da bekommt man Lust, gleich loszulegen und alle Pflanzen daheim einzupacken! Jetzt wird es wirklich Zeit, dass ich mir mal dieses Freezer-Papier zulege. Ich danke Dir sehr für die tollen Bilder, die Anleitung und die Inspiration! Bin wie immer völlig begeistert von Deinen tollen Ideen… Tanja

  • Antwort LOCKwerkE 10. Februar 2015 at 10:10

    Wunderwunderschön mit viel Liebe zum Detail. Die Kupferdose ist der Hit. LG Karin

  • Antwort Frauke it's me! 10. Februar 2015 at 10:25

    Eine tolle Idee und eine tolle Fotostrecke!
    Ich mag Blumen auch am liebsten in einheitlichen Gefäßen. Und weil sie nicht so oft Wasser bekommen, sind Wüstenpflanzen meine Favoriten 😉

    Liebe Grüße … Frauke

  • Antwort Schäätzelein 10. Februar 2015 at 10:47

    Hallo Astrid!

    Das Freezerpapier kannte ich bis jetzt auch noch nicht! Gefällt mir aber total gut!
    Auch die Übertöpfe sind super! Ich wollte eigentlich alle meine Übertöpfe weiß anmalen aber jetzt???

    Liebe Grüße
    Nina

  • Antwort Andrea 10. Februar 2015 at 11:32

    Liebe Astrid!
    Es ist wieder mal sehr inspirierend bei Dir vorbeizuschauen, die Papiertüten schauen sehr schick aus, auch ideal als Geschenk.
    Vielen Danke fürs Teilen
    glg Andrea

  • Antwort Liebhaberstücke 10. Februar 2015 at 11:58

    Liebe Astrid,
    also ich mag Kupfer auch seeehr, hab mir erst wieder eine Laterne in
    Kupfer gekaut. Die Dose ist super – das versucht ich mal, brauch nur noch
    das Spray! Deine Papiertüten sind auch klasse, hätte auch noch einige
    weniger schicke Töpfe im Keller, die könnte ich darin ja perfekt verstecken!
    Lg Christiane

  • Antwort let und lini 10. Februar 2015 at 12:41

    Wozu braucht man noch Übertöpfe, wenn man sich doch soo hübsche Tüten basteln kann. 😉
    Sie sehen soo toll aus und passen einfach perfekt bei dir rein. Ich wende diese Tüten-bastel-Art ganz gerne an um kleine Geschenke hübsch zu verpacken. Auch wenn man Kleinigkeiten aus der Küche, wie z.B. Kekso oder so verschenkt, sehen sie in den hübschen Tüten immer besonders gut aus.
    Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit sah ich eine Metalldose auf der Straße liegen und dachte mir noch "die sähe lackiert echt toll aus". Hihi, da hatten wir wohl den gleichen Gedanken. 😉 Blogger eben ;D;D
    Das Bloggercamp in Salzburg klingt wirklich verlockend. Vor allem, weil es nicht soo weit weg von mir ist. Vielleicht trifft man sich ja dort 😉
    Hab einen tollen Tag. LG, Martina

  • Antwort Magnolienherz 10. Februar 2015 at 13:18

    Wie immer: WOW!!

    Hallo du Liebe,
    die Tütchen sehen wieder großartig aus!!
    Da kribbelt es doch sofort in den Fingern.
    Auch wenn ich nur noch selten in der Bloggerwelt unterwegs bin,
    bei dir reinschauen lohnt sich wirklich immer!!

    Liebste Grüße
    Vicky

  • Antwort glückszaubermädchen 10. Februar 2015 at 14:01

    Liebe Astrid,
    eine tolle Idee, vor allem, wenn man mit den Papierübertöpfen noch etwas ausdrücken kann!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  • Antwort Nicole B. 10. Februar 2015 at 14:52

    Liebe Astrid,
    die Tüten sind der Hit. Besonders die Schrift ist klasse, und da werden die schönen Blumen fast zu Nebendarstellern.
    Besonders der Baum in der letzten Tüte ist so schön, schmacht.
    Das Treffen in Salzburg wird bestimmt klasse. Aber mir ist der Weg leider zu weit.
    Ich hoffe aber, Du machst im Gegensatz zu uns, ganz viele Bilder.
    Dir einen schönen Tag und ganz liebe Grüße
    Nicole

  • Antwort Heike Ellrich 10. Februar 2015 at 16:23

    Liebe Astrid,
    die hast immer so wunderbare Ideen. Diese Übertopf-Papiertüten sind einfach toll. Und wenn man sie nicht mehr mag, kommen sie ins Altpapier und man hat nicht irgendwann den Keller voller Übertöpfe.
    Die Dose finde ich auch klasse. Ich mag Kupfer!
    Liebe Grüße
    Heike

  • Antwort Schwarzwaldmaidli 10. Februar 2015 at 17:40

    Die Idee mit den Papiertüten ist genial! Wirklich toll gemacht und sie sehen auch noch klasse aus.
    Liebe Grüße
    Anette

  • Antwort Yve G-B 10. Februar 2015 at 18:10

    Huhu Liebe Astrid,

    die Tüten sind wunderschön. Aber die Kupferfarbende Dose ist echt der Knaller. Sooo einfach und sooo hübsch. Wird nachgemacht.;) LG Yve

  • Antwort Ursel Rabenfrau 10. Februar 2015 at 18:21

    Liebe Astrid, gute Idee mit den Tüten. Vielen Dank für die Pfalz-Anleitung! Das werde ich bestimmt ausprobieren!
    Grüßle
    Ursel

  • Antwort diekleinemir 10. Februar 2015 at 18:22

    Liebe Astrid,
    das mal wieder eine tolle Idee, Man könnte sie auch aus schönem Geschenkpapier basteln. Im vorigen Jahr oder schon im Jahr davor hatte ich das Bild mit den Dalapferdchen gewonnen (an dem ich mich noch jeden Tag erfreue) und hattest mir 2 Vogelstecker dazu getan. Ich hab sie etwas kleiner kopiert und mir süße Anhänger für meine Zweige gebastelt.
    Danke für deine immer wieder tollen Ideen.
    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Sabine Z.

  • Antwort Jen 10. Februar 2015 at 18:31

    Liebe Astrid,

    ich kann auch nur sagen wie toll die Idee mit den Papiertüten ist.
    Genial, werde ich bestimmt bald nachmachen, echt toll.
    Auch deine Dose finde ich total Klasse, wirkt total toll & Edel.
    Liebe Grüße
    Jen

  • Antwort Tanja Obergföll 10. Februar 2015 at 18:50

    Liebe Astrid,
    Wie machst du das nur?
    Jede Woche bringst du ein Highlight ums andere .. Und so
    was von toll.
    Die Tüten sind so super.
    Ich möchte alles machen was du zeigst.
    So toll finde ich die Ideen.
    Liebste Grüße
    Tanja

  • Antwort RAUMIDEEN 10. Februar 2015 at 19:32

    Da hast Du ja fleißig gefaltet. Die Beschriftung ist sehr schön. Die Drucktechnik mit dem Freezerpapier kannte ich nicht, jetzt bin ich froh, dass ich einen Tintenstrahldrucker habe.
    Herzliche Grüße
    Cora

  • Antwort Ines 10. Februar 2015 at 19:32

    Wow… sehr cool Deine Übertopf-Tüten!
    Und auch die Coladose gefällt mir sehr.

    GLG Ines♥

  • Antwort Windwasserfrau 10. Februar 2015 at 19:55

    Liebe Astrid,

    ich bin – wie es immer in der Bloggerwelt funktioniert – zufällig auf Deinem Blog gelandet und kann mich gar nicht satt sehen. So super tolle Ideen.
    Nach 20 Jahren Kinder in die Welt begleiten, großen Haushalt führen, Arbeiten etc. wird es für mich wieder Zeit, meine kreative Seite hervorzuholen und loszulegen. Da bin ich immer so begeistert, wenn ich Tipps, Ideen bekomme. Da freue ich ich, Dich öfters besuchen zu können.

    Alles Liebe aus dem Ländle
    Veronika

  • Antwort filigarn 10. Februar 2015 at 20:25

    Was für schöne Ideen und Bilder! Super schön!

    Liebste Grüße
    Nadja

  • Antwort Fannys liebste 10. Februar 2015 at 20:42

    Liebe Astrid,
    ohh was für kreative Ideen du immer hast. Toll, toll, toll!!!
    Gefällt mir sehr gut. Jetzt schau ich mir das mal mit dem Bloggercamp an. Salzburg ist ja schließlich nicht so weit weg von mir 🙂
    Liebe Grüße
    Fanny

  • Antwort Kleine Sternenwolke Annisa 10. Februar 2015 at 21:38

    Liebe Astrid,
    deine Blumen in der Tüte sehen ganz wunderbar aus. Eine echt tolle Idee! Gefällt mir total gut!
    Liebe Grüße Annisa

  • Antwort Claudia 10. Februar 2015 at 22:17

    Liebe Astrid,
    Vielen vielen Dank die Idee ist genial und die Übertüten schauen suuuuper aus. Jetzt werde ich endlich mein Freezer Paper ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Antwort Bella Herzenssachen 11. Februar 2015 at 6:00

    Liebe Astrid,
    wie toll sind die denn??
    Ich habe solche Tüten schon auf anderen Blogs gesehen, aber nie wurde gezeigt, wie man sie aus einfachem Papier selbst herstellt.
    Vielen Dank dafür, sie sehen so so toll aus, ich will auch welche 🙂
    Du hast aber auch immer die besten Ideen von allen 😉
    Liebste Grüße
    Bella

  • Antwort Petra Peziperli 11. Februar 2015 at 11:41

    Danke für die geniale Anleitung! Das sieht echt wunderbar aus! Mir gefällt das ausgesprochen gut! super Idee!
    LG Petra

  • Antwort Gute Stube 11. Februar 2015 at 11:54

    Hallo Astrid,

    Die Idee mit den Tüten ist wirklich schön, wobei mir die Kupferdose fast noch besser gefällt. Du hast jetzt schon so oft etwas über Freezer-Papier geschrieben, das ich inzwischen schon neugierig bin. Ich glaube ich probier das auch mal aus.

    LG, Katrin

  • Antwort Heike von WIESOeigentlichnicht 11. Februar 2015 at 12:47

    Liebe Astrid,
    du bist grandios, aber das weißt du sicherlich. Die Idee mit den Tüten finde ich echt süß, ich überlege mir gerade die Tüten etwas kleiner herzustellen und als Verpackungsidee für meine selbstgebackenen Plätzchen für die Hochzeit zunehmen. Doch deine Kupfer Dose hat mich aus der Bahn geworfen. Ich weiß es ist eine ziemlich simple Idee, aber die Gefällt mir sooo gut. <3
    Wie cool, du bist beim Bloggertreffen in Salzburg dabei. Wäre auch gerne gekommen doch da sind gerade meine ersten Flitterwochen und die möchte ich doch nicht verpassen. 😀 Doch es gibt immer ein zweites Mal.

    Lieben Gruß
    Heike

  • Antwort Andrea Liebert 11. Februar 2015 at 14:21

    Hi liebe Astrid,
    also ich muss sagen das Kupfer bei dir macht sich klasse und sieht total schick aus
    und die Papiertüten sind ja mal wieder erste Sahne.
    Liebe grüße Andrea.

  • Antwort Hilda 11. Februar 2015 at 19:07

    Liebe Astrid,
    deine Papiertütenübertöpfe sind wunderschön. Ich hab Blumen in Papiertüten schon da und dort gesehen (und da haben sie mir auch gefallen), aber deine sind einfach mal wieder einen Tick schöner. Das Bedrucken – und auch das Umkrempeln des oberen Randes, das macht einfach gleich um so viel mehr aus. Wunderschönes DIY – wirklich einfach und wirklich schick.
    Mir gefällt übrigens Kupfer auch total, zum hellem oder eben nicht ganz so dunklem Holz, zu schwarz und weiß – na eben in Wohnungen wie deiner. Bei mir passt es einfach nicht rein (obwohl es mir total gefällt). Drum bleib ich beim Silber und Chrom und himmle die Kupferstücke einfach bei dir an 😉

    Liebe Grüße
    Hilda

  • Antwort Anonym 12. Februar 2015 at 7:19

    Danke Astrid!
    Dafür, dass du deine Ideen immer so super ausgearbeitet hier in deinen Blog stellst. Schriftzug und Faltanleitung einfach perfekt. Werde ich so bald wie möglich nachmachen. Tollllllll.
    Sonja aus dem tiefverschneiten und sonnigen Allgäu.

  • Antwort Posseliesje 12. Februar 2015 at 17:35

    Sooo schön, deine gesamte Deko! Und die Papiertüten sind ja mal ein super schnelles DIY mit Wow-Effekt :o)
    Tolle Idee. Danke für's Zeigen.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

  • Antwort Posseliesje 13. Februar 2015 at 11:03

    Liebe Astrid,
    also bei mir triffst du mit deiner Kuperdose genau ins Schwarze.
    Ich will jetzt auch so eine. Leider habe ich bei uns im Baumarkt noch kein Kupferspray gefunden, hier auf'm Land ist der Trend scheinbar noch nicht angekommen. Dabei habe ich so viele Sachen, die ich gerne ansprühen würde. Mal gucken, ob ich irgendwo noch fündig werde.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

  • Antwort art.of.66 13. Februar 2015 at 16:16

    Liebe Astrid,
    deine Übertopftüten sind total klasse. Ich schaue mir schon eine lange Zeit die Übertopfbeutel von uashmama an und zögere jedesmal.
    Aber jetzt kann ich mir das alles selber machen und individuell gestalten – laut deiner ausführlichen Anleitung.
    Vielen lieben Dank – du bist meine Kreativiv-Queen – EVER!

    Hab ein schönes Wochenende,
    Simone

  • Antwort House No.12 13. Februar 2015 at 19:58

    Liebe Astrid,
    das sind ja wieder mal megag**le Übertopftüten – brauche ich nur noch weisses Packpapier! Sieht genial aus. Tolle Bilder!!! (wie immer).

    Liebe Grüße
    Petra

  • Antwort j 15. Februar 2015 at 18:10

    Hat was, gefällt mir! Mal was anderes als die herkömmlichen 0-8-15 Übertöpfe, ein bisschen mehr in Richtung Urban Design. Perfekt passend für meine Einrichtung im Loft Style, da werde ich mich morgen gleich mal ans umgestalten machen…
    Vielen Dank für die Anregung, freu mich schon auf die nächsten kreativen DIY-Ideen!

  • Antwort einfallsReich amy k. 15. Februar 2015 at 18:23

    sooooooooo tolle idee und umsetzung!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich 😉
    amy

  • Antwort Sonja 25. April 2016 at 13:26

    Eine wirklich tolle Umsetzung der Tüten.
    Sehen sehr professionell aus. Klasse

  • Hinterlasse eine Antwort