Deko DIY Interieur Silhouette Cameo

Landschaft im Glas und leckere Zimtschnecken

15. Oktober 2018

Werbung unbezahlt / Markennennung

Heute kommen mal wieder alle Schneideplotterbesitzer auf ihre Kosten. Tatsächlich war meine Maschine in der letzten Zeit nicht so aktiv aber schaut gerne mal die vielen anderen Projekte mit dem Schneideplotter an. Nun aber, in der kühleren Jahreszeit, kommt er wieder öfter zum Einsatz und hat diese filigrane Herbstlandschaft ausgeschnitten. Bei einem der letzten Shoppingtouren bin ich auch mal wieder durch „Depot“ geschlendert und bei den Kugelvasen mit Gestell hängen geblieben.

Tischdeko ohne Blumen

Mir hat die Idee gefallen diese mit unterschiedlicher Deko zu füllen und schon sind mir einige Ideen durch den Kopf geschossen. Statt der Vase habe ich unser Bowle Gefäß, welches ein tristes Dasein im Schrank fristet, hervorgeholt und zusammen mit dem Metallgestell drapiert. Dieses Arrangement eignet sich für eine schöne Tischdeko auch mal ganz ohne Blumen.

Im Silhouette Shop findet ihr einige dieser schönen Landschaftsdateien und ich habe sie mir, aus dem tollsten Papier Mi-Teintes von Canson*, welches ich kenne ausschneiden, lassen. Es eignet sich wirklich perfekt für filigrane Motive da es ohne ausfransen und nach arbeiten perfekt ausschneidet. Ich verwende es eigentlich nur noch, da es sich auch optimal für gefaltete Objekte eignet, wie z.B. die Sterne oder Plissees.

*Der Link ist ein Partnerlink. (Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Ihr bezahlt aber selbstverständlich nicht mehr.)

In das Glas habe ich weißen Sand gefüllt und die Landschaft, nachdem ich sie zu einem Ring zusammengeklebt habe, hineingestellt.

Eine batteriebetriebe Lichterkette sorgt für eine heimelige Stimmung und erhellt die trüben Herbsttage (die bestimmt auch noch kommen)

Zu meiner gemütlichen Kaffeerunde mit einer lieben Freundin habe ich Zimtschnecken gebacken.

Auf der Suche nach dem ultimativen Rezept bin ich fündig geworden und habe diese köstlichen Teile gebacken. Sie sind etwas aufwendiger, da man zuerst noch einen Vanillepudding kochen muss, aber es lohnt sich definitiv. Das Rezept habe ich bei Chefkoch gefunden und euch hier mit meinen Mengenangaben (die Hälfte) aufgeschrieben.

Zimtschnecken ‚Cinnabon Style’*

Zutaten für den Teig:
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
50 ml Wasser
250 ml Milch
2,5 EL Zucker
60 g Butter
1 Pkt. Trockenhefe
1 Ei
1/2 TL Salz
400 g Mehl

Außerdem: (zum Bestreichen)
100 g Butter, flüssig
150 g Zucker, brauner
2,5 TL Zimtpulver

Zubereitung

Milch aufkochen, Puddingpulver mit kaltem Wasser verrühren und in die kochende Milch einrühren, kurz kochen lassen bis der Pudding eingedickt ist, dabei ständig rühren. Vom Herd nehmen, Butter einrühren bis sie geschmolzen ist, Zucker und Eier einrühren. Wenn die Masse noch handwarm ist, die Trockenhefe unterrühren. Salz und Mehl vermischen, Puddingmasse hinzugeben und zu einem weichen, leicht klebrigen Teig verarbeiten (geht am besten mit den Knethaken eines Mixers, der Teig sollte auf jeden Fall feuchter als „normaler“ Hefeteig sein). Gehen lassen bis der Teig sich verdoppelt hat (1-2 Stunden).

Den Teig auf einer gut bemehlten Fläche auswalken, mit der Hälfte der flüssigen Butter bestreichen, und jeweils der Hälfte von Zimt und braunem Zucker bestreuen. Eng aufwickeln und in ca. 4cm breite Stücke schneiden. Die Zimtschnecken mit Abstand zueinander (am besten seitlich versetzt) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und nochmals 30 Min. gehen lassen. Es ist wichtig, dass sie nicht zu dicht aneinander stehen, sich aber dennoch nach dem letzten Gehen ganz leicht berühren. Bei 200° ca. 20 Min. backen, nicht zu dunkel werden lassen.

Das Highlight ist auch noch das Frosting, welches ich für die Fotos allerdings weggelassen habe. Es ist mir nämlich optisch nicht so gut gelungen, dafür schmeckt es aber umso besser. Meine Tochter mag die Schnecken lieber ohne, was mir unverständlich ist. Erst zusammen mit dem cremigen Frosting sind die Schnecken eine Sünde wert.

125g Puderzucker
125 g Frischkäse
60 g Butter
1 Pck. Vanillinzucker

Für das Frosting alle Zutaten zu einer cremigen Masse rühren und über die noch warmen Zimtschnecken streichen.

Blätter und Kastanien haben einen goldenen Anstrich bekommen und die Schnecken machen sich auf meinem DIY Holzbrett besonders gut.

x

Ein paar weiße Kürbisse aus meiner reichhaltigen Ernte komplettieren die Tischdeko

Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte auch was für dich sein

12 Kommentare

  • Antwort Sonja 16. Oktober 2018 at 7:37

    Guten Morgen liebe Astrid,
    vielen Dank für das leckere Rezept und das schöne DIY, ein guter Grund um meinen Plotter auch einmal wieder einzusetzen.
    Liebe Grüße, Sonja

    • Antwort Astrid von CreativLIVE 16. Oktober 2018 at 11:18

      Unbedingt, nach dem heißen Sommer braucht er mal wieder Beschäftigung.

  • Antwort Birgit 16. Oktober 2018 at 8:05

    Ich plädiere dafür, dass du für eine gewisse Zeit hierher kommst, um mir etwas zu plottern und ich versorge dich dann mit leckeren 🥧🍪mit ☕️. Das wär doch ein Deal🤔
    Viele Grüße von Birgit aus…

    • Antwort Astrid von CreativLIVE 16. Oktober 2018 at 11:19

      Der Gedanke ist sehr verlockend 😉

  • Antwort Elke 16. Oktober 2018 at 11:10

    Liebe Astrid,

    Danke für deine tollen Ideen und das Rezept.
    Woher hast Du nur diesen schönen Schemel.
    Ich bin ja absolut verliebt in ihn.

    Liebe Grüße
    Elke von elke.works

    • Antwort Elke 16. Oktober 2018 at 11:11

      Liebe Birgit,

      ich als neu Anschaffer für einen Plotter, würde mich doch glatt anschließen.

      Oder Astrid macht einen Workshop bei sich und wir reisen ins schöne Ländle.

      Lg, Elke von elke.works

      • Antwort Birgit 16. Oktober 2018 at 14:23

        Ischabegarkeinenplotter 😐Genau aus dem Grund habe ich Astrid ja hierher gebeten😉

    • Antwort Astrid von CreativLIVE 16. Oktober 2018 at 11:15

      Liebe Elke, mit ging es mit dem Hocker genau so. Liebe auf den ersten Blick. Er ist aus dem Shop https://www.lazy-sunday.de/ Und über den Workshop können wir mal reden 😉

  • Antwort Hilda 17. Oktober 2018 at 13:04

    Liebe Astrid,
    das DIY ist wieder zauberhaft (wie immer). Das hat ja schon ein wenig was Weihnachtliches – da rattert es gleich in meinem Kopf, hihihi! Und gut, dass Elke schon danach gefragt hat, denn in den Hocker hab ich mich grade eben schockverliebt (nicht, dass ich nicht schon einen hätte – aber der ist ja noch viiiiiiiiiiiiel schöner, als meiner).
    Hab noch eine schöne restliche Woche!
    Liebe Grüße
    Hilda

  • Antwort Ines von Sukhi 17. Oktober 2018 at 22:10

    Liebe Astrid,

    die Deko ist ja einfach zauberhaft! Und die Zimtschnecken sehen einfach zum reinbeißen aus!
    Die werden gleich nach gebacken!

  • Antwort Tanja von mx | living 20. Oktober 2018 at 8:15

    Hallo liebe Astrid,
    einfach wunderschön! Und beim Anblick Deiner Zimtschnecken läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen!
    Wünsche Dir ein wundervolles Herbstwochenende!
    Viele liebe Grüße
    Tanja

  • Antwort Yna 29. Oktober 2018 at 21:48

    Hallo liebe Astrid,
    die schöne weiße Winterlandschaft ist ja echt ein Traum. Da kribbelt es mir doch gleich in den Fingern.
    Hach, es gibt einfach zu viele schöne Dinge, die man tun könnte. Und dazu noch Zimtschnecken naschen?
    was will man mehr… 🙂
    Lieben Gruß, Yna

  • Hinterlasse eine Antwort